Externes SuperDrive Gehäuse von hardwrk

Anfang dieses Jahres, habe ich den Schritt gewagt, meine normale Festplatte in meinem Notebook durch eine SSD zu ersetzen. SSD steht für Solid State Drive und ist quasi ein großer schneller USB Stick der die Festplatte ersetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand:

keine beweglichen Teile = schnellerer Zugriff auf die Daten

Ich habe mich derzeit dazu entschlossen, mein Notebook zu meinem Hauptrechner zu machen. Daher brauchte ich eine gewisse Menge an Speicherplatz. Nun kann man einerseits immer ne externe Platte mit sich rumtragen, aber das finde ich äußerst ungeil. Zweite Möglichkeit wäre eine entsprechend große SSD. Das wiederum find ich äußert unbezahlbar.

Also was tut man? Ich habe mich dazu entschieden, dass SuperDrive (Apple fancy Name für einen DVD Brenner) auszubauen und durch eine 1TB Festplatte zu ersetzen. Und zusätzlich eine SSD für die wichtigsten Daten einzubauen.

Nun ist so eine DVD Laufwerk größer als eine durchschnittliche Festplatte. Also benötigt man einen Rahmen um an der Stelle des optischen Laufwerkes eine Festplatte oder SDD verbauen zu können. Es gibt da diverse Anbieter in den USA und auf eBay. Ich versuche aber so wenig wie möglich aus diesen beiden Quellen zu beziehen. Irgendwie habe ich da immer ein schlechtes Gefühl.

Wie dem auch sei, gerade zu dem Zeitpunkt war ein neuer Shop für solche Adapter in Deutschland in der Mache. Hardwrk nennt der sich und vertreibt eigentlich nur ein Produkt. Und zwar genau so ein Festplattenrahmenset. Glücklicher Weise kenne ich einen der Betreiber dieses Shops und so wurde ich zum Betatester für den Einbaurahmen. 🙂
Allerdings habe ich nur den Rahmen bekommen, da zu dem Zeitpunkt noch nicht klar war, was für ein SuperDrive Gehäuse man denn mitliefern sollte. Also habe ich mein Laufwerk eingemottet und erstmal beiseite gelegt.

Ich habe übrigens seit dem nur eine einzige Situation erlebt, wo mir wirklich ein optischen Laufwerk gefehlt hat. Aber irgendwie war immer irgendwo anders ein Laufwerk verfügbar.

Das Problem

Dennoch wollte ich das Laufwerk nicht einfach so verstauben lassen. Ich war also immer mal wieder auf der Suche nach einem externen Gehäuse für ein Slot-In DVD Laufwerk. Externe Gehäuse für Notebook DVD Laufwerke gibt es nun in der Tat viele, aber leider keine für Slot-In Laufwerke. Slot-In bedeutet nichts weiter, als das es keine Schublade gibt, die aus dem Gerät rausfährt, sondern nur einen Schlitz, in den man die DVD reinschiebt.

Das erfordert natürlich besondere Vorkehrungen. Erst recht wenn man das Laufwerk mobil benutzen möchte. Gehäuse für normale Laufwerke haben halt eine Blende vorne die man nicht benutzen kann weil man dann die Medien nicht ins Laufwerk bekommt. Und so ein technisches Dingens mit Laser wo kein Schmutzschutz dran ist, erscheint mir nicht sonderlich robust. Ich kenne ja eure Transporttaschen nicht, aber in meinem Rucksack würde in dem Gehäuse ziemlich schnell größere Mengen Gekrösel landen.

Die Lösung Continue reading Externes SuperDrive Gehäuse von hardwrk

Suche Notizbuch Software! Brauche Hilfe!? :-/

Kennt von euch jemand eine gute Notizapp für OS X UND iPad UND iPhone was sich auch über “die Wolke” (Dropbox wenn es sein muss) synchronisieren kann? Am besten wäre ein Sync über einen eigenen WebDAV Server.

Sie sollte RichText können (eigentlich nur für nummerierte Listen) und die Notizen in Projekte aufteilen können. Bilder müssen möglich sein. Ach ja, und sie sollte nicht aussehen als wenn sie aus dem letzten Jahrhundert kommt. Das Auge schreibt ja mit.

Was nutzt ihr da so?

Ich schiele derzeit auf “Day One” aber das kann zur Zeit leider nicht mal Rich Text auf dem Mac. :-/

Suche schon seit Stunden und finde so gar nichts Gescheites.

Danke für eure Hilfe!

P.S.: Evernote mag ich nicht so, weil ich da monatlich zahlen müsste.

Affenselbstporträt

Als ich so heute mobilemacs (das solltet ihr im übrigen mal flattrn!) gehört habe, sind Hukl, Dennis und Tim während der Sendung mächtig aus der Fassung geraten. Es ging um einen Affen, welcher eine Kamera geklaut hat und sich dann selbst fotografierte.

Da sich die drei mal so richtig weggeschmissen haben vor lachen, musste ich mir das auf jeden Fall mal anschauen. Glücklicher Weise war Tim so freundlich, den zugehörigen Artikel in den Shownotes zu verlinken. Und als ich das gesehen habe, musste das hier einfach rein. Continue reading Affenselbstporträt

Festnetztelefon Infografik

Irgendwie kenne ich niemanden der kein Festnetztelefon hat. Das war früher mal anders. Aber das waren auch andere Zeiten. Egal…

Obwohl eigentlich alle ein Festnetztelefon besitzen, kenne ich kaum jemanden, der es auch wirklich benutzt. Besonders schön illustriert wird das durch folgende Infografik. Continue reading Festnetztelefon Infografik

Japanische Selbstkloner

Hihi… Diese Japaner sind wirkliche ein lustiges Völkchen. Jetzt haben Sie angefangen sich selbst zu klonen. Erst mal nur in klein aber es ist ein Anfang. Ich finde, dass ist wirklich eine ganz großartige Anwendung von 3D Druckern. Viel geiler als diese ganzen “Dein Hologramm in einem billigen Glasklumpen für absurde 20€” Anbieter.

Ich hätte dann gerne mich auf dem Körper von… Na, dass behalte ich jetzt mal für mich.

Hier geht’s lang zu “Human Cloning in Japan” (Englisch)

via Andreas @ Google+

Bin ich das oder ist Aperture ein bißchen blöd? [UPDATE]

Kennt sich hier jemand mit Aperture und Lightroom aus? Hab da nämlich mal ne Frage.

Wenn ich Lightroom sage, dass er die Bilder auf der Platte verwalten soll, löscht er dann wirklich die Datei im Dateisystem, wenn ich sie innerhalb Lightroom lösche?

Aperture scheint das nämlich nicht zu tun, was mal massiv bekloppt ist, da ich jetzt zwar meine Library aufgeräumt habe, die Bilder aber immer noch Gigabyteweise auf der Platte verschimmeln. Was soll ich denn jetzt machen?

Ein paar zehntausend Files manuell vergleichen? Sicherlich nicht!

Von vorne anfangen? Ja klar!

Das fühlt sich irgendwie an, als ob ich da was übersehen habe. Denn Aperture ist doch genau dazu da, die eigene Fotobibliothek zu verwalten. Und alles in die Aperture Library zu verschieben kann doch nicht die Lösung sein!? ^^ Wenn dem so ist, dann sollte Apple aber mal schleunigst die Option entfernen, die Dateien an ihrem aktuellen Ort zu belassen.

Wer denkt sich denn sowas aus?

Bin für jeden Hinweis dankbar, wie ich das lösen kann!

[Update]

Habe von Steffen den Hinweise bekommen, dass es gerade Lightroom für 99€ (statt 300€) zu kaufen gibt. Bei Interesse schaut doch einfach mal bei edv-buchversand vorbei.

iOS Update erstmals “Over the Air” [UPDATE]

iOS5 beta 4 OTA UpdateHeute verteilt Apple zum ersten Mal ein iOS Update “over the air”. Sprich, man muss sein iOS Gerät nicht an ein iTunes anschliessen. Zusätzlich ist das Update nun endlich inkrementell. Anders gesprochen, das Update enthält nicht einfach mehr alles so wie bisher, sondern nur die geänderten Dateien.

Dadurch wird das Update wesentlich kleiner. Die meisten iOS Versionen für das iPhone waren bisher so gut über 600MB groß. Das iOS5 beta 4 Update schlägt mit “leichten” 133MB zu Buche. Das will man sicherlich immer noch nicht unbedingt über eine Edge Verbindung runter laden, aber theoretisch würde das wohl sogar gehen.

Zum Update selbst, ist wohl für Entwickler interessant. Wenn ihr einer seid und euch interessiert was es so neues gibt dann könnt ihr die iOS 5 beta 4 Release Notes lesen.

Continue reading iOS Update erstmals “Over the Air” [UPDATE]

Nur mal so… RC iMovie trailer

Das hatte ich vor ner Weile mal zu DuRöhre hochgeladen. Zum einen Weil ich ein neues Auto hatte und zum anderen weil da gerade iMovie 11 rausgekommen war und ich mal diese Trailer Funktionen ausprobieren wollte.

Das Video hat keinen Inhalt und ist einfach nur 45 Sekunden Kurzweil. Oder für die 99% der Leute denen das vollkommen egal ist, auch Langweil. 🙂 Is mir aber egal, ich zeig’s euch trotzdem! Deal with it. Continue reading Nur mal so… RC iMovie trailer

Projekt DSLR – Die Spardose

Seit ein paar Wochen überlegen wir uns, ob wir uns nicht eine zweite Kamera zulegen sollen. Nun sind die Spiegelreflexkameras mit den niedrigen Zahlen bei Canon leider nicht gerade billig. Was also tun? Genau, man muss irgendwie sparen. Und wie könnte man das besser tun als mit dieser grandiosen Spardose. Eine ziemliche gut Replik einer Canon EOS 350D.

Wir sparen übrigens auf eine Canon EOS 60D. ^^

 

The Lion has landed

OS X Lion im App Store

Es ist soweit. Schmeisst eure Macs und updated auf OS X Lion. Es lohnt sich. Versprochen!

Ach ja, Backup vor dem Update nicht vergessen. Ich habe mir nämlich, mit einer unüberlegten Update Aktion während meines Urlaubs (Habe ich dazu eigentlich schon was erzählt?), mein MacBook in einen unbenutzbaren Zustand geupgraded. Das war zwar ein Beta-Upgrade aber war trotzdem blöd.

Ich bin guter Hoffnung, dass Apple diesen Fehler bei einem finalen Release nicht machen wird. Von daher, ab in den AppStore und Lion installieren.