“In-Game Content” in Sammlereditionen

Ich mag Videospiele. Ich bin nicht der “Hardcore” Spieler, der alles immer bis auf’s letzte ausreizen will oder jedes Spiel auf höchster Schwierigkeitsstufe meistern muss, da er sonst nicht ruhig schlafen kann. Selten spiele ich länger als drei Stunden am Stück.

Was ich aber dennoch mag, sind Sammler Editionen von Spielen. Ich gebe mich dabei nicht der Illusion hin, dass die vielleicht irgendwann mal was Wert sind oder überhaupt irgend einen greifbaren Sammlerwert haben. Ich mag Sie mir einfach anschauen, denn in diesen Editionen fand man häufig Artbooks oder kurze Comics zum Spiel, Making-of Dokumentationen oder gar hochwertige Puppen Figuren.

Leider spreche in dier Vergangenheitsform. Was die Hersteller in den letzten Monaten an “Sammlereditionen” auf den Markt bringen ist für mich einfach pure Abzocke. Ich will mich an dieser Stelle gar nicht wieder über minderwertige Hardwarezugaben (siehe Die Batman Arkham Asylum Collectors Edition Konsequenz (BAACE)) auslassen. Mir geht es dieses mal um die so genannten in-game Extras.

Das sind irgendwelche virtuellen Dinge die man dazu bekommt wenn man die Limited Edition kauft. Das sind dann so “sinnvolle” Dinge wie goldene Waffen bei “Uncharted 2” oder “Red Dead Redemption” oder zusätzliche Mission wie zum Beispiel bei “Assassin’s Creed 2“. In vielen Fällen gibt’s dann nur noch ein paar Postkarten oder ähnlich sinnfreie Gimmicks dazu.

Aber es ist wohl wie bei den meisten Dinge am Markt. Wenn es genug Käufer gibt, dann gibt es auch entsprechende Angebote. Allerdings frage ich mich manchmal ob die Käufer nicht nur Mangels Alternativen existieren. So nach dem Motto: Man nimmt halt was man kriegen kann!?

Keine Freunde mehr

Also Sony und ich werden wohl keine dicken Freunde mehr. Zumindest nicht in nächster Zukunft. Jedes mal, wenn ich auf der PS3 mal was spielen will, muss mindestens ein blödes Update runter geladen und installiert werden.

Das ist nun theoretisch kein Weltuntergang, aber wieso muss sich der Quatsch denn bitte jedes Mal über Stunden hinziehen. Stellt da entweder vernünftige Server hin oder macht die Updates wenigstens optional!!!

Nervende Sony Updates

myFab – Ein Nachtrag

Ich denke ich sollte nach so langer Zeit doch noch berichten wie es mit meiner Bestellung bei myFab zu Ende gegangen ist. Der Eine oder Andere kann sich vielleicht entsinnen, dass ich mal beim “produce-on-demand” Anbieter myFab einen Sitzsack bestellt habe. Wer hier neu ist oder sich nicht mehr erinnern kann, es geht um diesen Beitrag: myFab anyone?

Interessanter Weise, hat sich kurz nach diesem Beitrag ein Mitarbeiter von myFab telefonisch bei mir gemeldet. Er schien zumindest sehr bemüht und wurde auch nicht müde sich zu entschuldigen und mir immer und immer wieder zu sagen, dass sie im Support total unterbesetzt sind.

Er konnte mir sogar sagen, dass meine Bestellung schon in Deutschland ist nur noch befüllt werden müsse. Sprich die Kunststoffkugeln in den Sitzsäcken wird erst hier dazu gepackt. In China wird “nur” genäht. Macht ja Sinn wenn man sich überlegt wie viel Volumen so ein Sitzsack einnehmen kann.
Na wie dem auch sei, er versprach mir hoch und heilig, dass die Lieferung in der darauf folgenden Woche ankommen würde und ich bekomme meinen Tracking-Code sobald der “Befüller” das Paket los schickt.

Nu machte es ja auch keinen Unterschied mehr und ich entschloss mich, noch die eine Woche zu warten ob denn nun tatsächlich etwas ankommen würde. Und tatsächlich es passierte etwas… Continue reading myFab – Ein Nachtrag

Hipstamatic

Ich weis gar nicht was ich groß erzählen soll. Wenn du ein iPhone hast dann ist Hipstamatic wirklich so eine Art Pflicht kauf. Die App macht Fotos und lässt sie mit ein paar Filtern wie ein altes Analogbild aussehen. Das eigentlich Spezielle  ist aber die Art und Weise wie diese Filter ausgewählt werden.

Man kann zwischen verschiedenen Objektiven, Filmen und Blitzgeräten wählen. Jedes dieser Dinge verändert das Foto eine spezielle Art und Weise. Mitgeliefert wird jeweils eine kleine Auswahl aller drei Erweiterungen. Zur Zeit gibt es zusätzlich noch 4 Erweiterungspakete die jeweils für 0,79€ durch den AppStore gehen.

Am meisten Spaß macht übrigens die Shake to Shuffle Funktion, mit der eine zufällige Kombination aus Film, Objektiv und Blitz ausgewählt wird. Zu guter Letzt noch der Link und zwei Beispiele:

Hipstamatic im AppStore.